Wer die Wahl hat, hat die Qual

Ich mach es mir ja wirklich nicht leicht. Langsam zweifele ich schon an meiner geistigen Stabilität was das Thema MMOs angeht. Momentan reicht meine Motivation bei keinem der mir zur Verfügung stehenden MMOs für mehr als ca. 2 Wochen…

So hat sich auch SWG schon wieder erledigt. Knapp 30 Level hab ich es ‚ausgehalten‘, dann war auch da wieder vorbei. Mit der Erkenntnis, dass ich auch mit EQ2 momentan nicht glücklich werde habe ich auch gleich meinen SOE Account dicht gemacht. Der läuft nun also aus und ich glaube nicht, dass ich ihn in den verbleibenden 2 Wochen noch nutzen werde.

So blicke ich über den wirklich breiten MMO Horizont und frage mich was nun? Doch eigentlich weiss ich bei jedem Spiel die Antwort schon vorher. Ich bin schon arm dran, meine Onlinezeiten sind mit meinen eigenen Ansprüchen und dem ’normalen‘ Spielverlauf einfach nicht kompatibel.

Warhammer Online – Endgame hat sich aus meiner Sicht nicht geändert. Performance auch weiterhin oft mangelhaft. Und auch die Königsdisziplin des RvR-MMOs (besiegen des feindlichen Königs) hat in meinen Augen auf ganzer Linie das Ziel verfehlt. Unzählige Stunden PvE können einfach nicht das Endziel in einem RvR Spiel sein. Ob das ‚Land der Toten‘ da groß etwas rausreißt wage ich auch zu bezweifeln.

Everquest 2 – Machte mir mein Nekro da beim leveln und auch pre-TSO eigentlich ne Menge Spass, fehlt mir auch dort jegliche Motivation den TSO Content dort anzugehen. Bei Gruppen muss man schon sehr viel Glück haben, um als Nekro mitzukommen und nur Solo AA farmen kann es ja auch nicht sein. Ein neuer Char levelt sich zwar relativ flott, aber es sind die ganzen Extras, die massig Zeit und nerven kosten: Erbequest, Drachensprache und Epicwaffe um nur einige zu nennen. Das alles mit einem neuen Char noch mal durchziehen? Ne…

Darkfall – Endlich wieder echtes PvP, eigentlich ja großartig. Dazu hab ich da ne aktive Gilde in einer aktiven Allianz mit ihrem eigenen Stück Kuchen der Welt, doch ist der Grind in dem Spiel unerträglich. Waffenskills, Zauber und Crafting läuft alles auf äußerst stupides Grinding hinaus. Und lässt sich das Ausrüstungsproblem mit der Gilde zwar locker lösen, hilft das nicht über die nötigen Skills hinweg. Und man hört ja auch so einiges über Exploits, Speedhacks und ähnliches, doch scheinen die Entwickler da nur sehr unbeherzt gegen vorzugehen. Das kann in einem Spiel des Jahres 2009 einfach nicht sein. Mal sehen, dort steckt zumindest noch einiges an Potential drin.

Star Wars Galaxies – Von wann ist das Spiel noch mal? Egal, es ruckelt bei mir grausam wenn ich mal ordentlich die Grafik aufdrehe und da gibt es noch einiges an MMOs die zwar auf ‚Hoch‘ auch ruckeln, aber die sehen dabei deutlich besser aus. Dazu ist das leveln, auch wenn die Legacy Quest sehr gut gemacht ist, furchtbar eintönig, gerade am Anfang. Da ziehen einen andere MMOs deutlich besser in die Spielwelt. Die Möglichkeiten im Endgame sind dagegen immer noch sehr verlockend. Aber der Weg dahin ist mir zu mühsam.

Runes of Magic – Mittelmäßiger WoW Klon mit Itemshop. Versucht mit einem dualen Klassensystem etwas herauszureißen, doch hat ein Guild Wars so ein System schon vor Jahren deutlich besser umgesetzt. Wie jedes F2P MMO bietet es kurzweilige Ablenkung bevor es in einer furchtbaren Monotonie endet.

Herr der Ringe Online – Eigentlich ein wirklich schönes MMO. Nicht nur grafisch eine Runde Sache sondern auch die Welt, die Charakterklassen, die Musik und alles drumherum machen einen runden Eindruck. Ich hatte damals meinen Wächter (mein bisher einziger Versuch eine Tank Klasse zu spielen) mit viel Spass bis Level 42 oder so gebracht, doch wurden dann die Quests sehr gruppen lastig. An sich ja nicht verkehrt in einem MMO, doch sollte man auch Solo problemlos das Endgame erreichen können und da stockte es damals bei mir. Ich habe mich nun nicht viel mit dem Moria-Addon beschäftigt, doch irgendwie schreckt mich das ganze unterirdische ab. Klingt das nur so düster und einschränkend, oder spielt es sich in den Minen quasi wie im normalen Spiel? Ich mag offene grüne Flächen, oder Wüsten zur Not auch mal Schnee wenn es unbedingt sein muss, aber Berge und Höhlen die meine Wege einschränken lösen bei mir meist recht schnell Brechreiz aus. Der Ultimative Motivationskiller für mich. Aber dennoch reizt es mich noch mal bei HdRO reinzuschauen.

Age of Conan – Ok, ich gebe es zu. Das war ein Scherz, ein schlechter noch dazu. Hat sich in dem Spiel irgendwas verbessert? Mein Char steht da bei ca. Level 50 und damals suchte ich verzweifelt nach Quests um vernünftig weiter zu kommen. PvP war zwar ganz amüsant, aber richtig spannend und motivierend war es auch nicht. DX10 nützt mir eh nichts, fällt also als Pluspunkt raus. Egal, das Spiel kommt einfach nicht in Frage, da ist ja auch immer noch der Funcom-Faktor…

Guild Wars – Ist ja eigentlich nicht wirklich ein MMO, aber irgendwie schon so ein bisschen. Bietet faires und balanciertes PvP, das leider völlig bedeutungslos ist. Mich würden die Dungeons mit den verschiedenen Schwierigkeitsgraden reizen, doch da kommt wieder mein Zeitproblem. Zumindest das leveln war in Guild Wars immer schön schnell erledigt so dass man für viele Situationen gerüstet war. Na ja, kost ja nix, kann man ja immer mal reinschauen.

Tabula Rasa – Schade eigentlich, war erfrischend anders. R.I.P.

EvE Online – Ach ja, was hab ich für einen Werdegang in EvE hinter mir. Vom Miner zum Missionrunner, hin zu 0.0 PvP und zuletzt dann Pirat spielen im LowSec mit -9.9 Sec Rating als Ergebnis. Nun steh ich irgendwo im Universum, hab haufenweise Schiffe, Ausrüstung und sonstige Reichtümer gehortet und hab mit großer Wahrscheinlichkeit keine alten Freunde in der Nähe. Das könnte Interessant werden. Aber das ganze ist ein durchaus lösbares Problem und EvE ist immer wieder reizvoll.

World of Warcraft – Inzwischen ist es 18 Monate her, dass ich meinen Account dort beendet habe und ich habe es nie bereut. Weder das ich solange gespielt hab, noch das es dann zu Ende war. Das Spiel hat technisch und spielerisch nicht wenig Macken, aber bietet auch ein rundes Komplettpaket. Doch ich bezweifle das ich ohne Raids dauerhaft wieder Spass hätte. PvP ist einfach lächerlich in WoW und sonst bleiben nur eine handvoll Instanzen (wo die Anforderungen der Spieler inzwischen wohl auch lächerlich elitär sind) und ewiges Ruf farmen. Also bleib der Account wohl weiterhin da wo er ist.

Ansonsten erscheint wöchentlich ein neues F2P, aber wo Runes of Magic wohl so ziemlich die Spitze des F2P Hypes darstellt, kann man sich den Rest gleich sparen. Dann dümpeln noch einige weitere MMOs auf dem Markt herum, aber dort mangelt es in der Regel an den fehlenden Spielern, also erübrigt sich das wohl auch.

Es stehen zwar einige große Namen in den Startlöchern, doch die Begeisterung die ich zum Beispiel für ein Warhammer vor seinem Release hatte will sich nicht einstellen. Man weiss halt inzwischen wie der Hype endet. Also tief Luft holen und das ganze Thema in Ruhe überdenken, es muss doch ein MMO geben das meinen Ansprüchen gerecht wird…

Advertisements

6 Antworten to “Wer die Wahl hat, hat die Qual”

  1. Hört sich nach einer handfesten MMO Krise an ;) Kann dich aber gut verstehen, glaube meine Krise fängt auch gerade an – obwohl ich ja noch immer hoffe das sich bald mal bei Warhammer Online was tut. Ist zumindest aus der ganzen Auswahl an online Spielen das was mir am ehesten zusagt.

    Aion ist noch ein Spiel worauf ich gespannt bin

  2. Jetzt fühl ich mich dreckig. Hab nen WoW Trial Account um ein paar alten Bekannten Hallo zu sagen. Blöd nur das die Kommunikationsmöglichkeiten mit nem Trialaccount bei ungefähr 0 liegen. Schon klasse für nen MMO wenn man nicht reden kann…

  3. Mir geht’s da sehr ähnlich im Moment. *sich mit ins selbe Boot setz*

    Bin auch bereits mal durch alle Trials etc. gerauscht um bei den alten MMOs vorbeizuschauen, aber halten kann mich keines und auch WAR fesselt mich nicht wirklich. Einzig WoW wäre interessant einmal bis 80 zu leveln und Northrend zu sehen – aber Raids und Arena PvP? Nein danke.

    Das größte angekündigte MMO ist wohl derzeit Star Wars TOR, gehyped für das Spiel bin ich nicht wirklich, die Skepsis ist zu groß. Ich freu mich zwar auch auf andere Titel wie Jumpgate Evolution, aber auch da hält sich die Vorfreude in Grenzen. Ich glaube, dass Blizzards nächstes MMO ein Riesen-Potential hat, wenn sie aus WoW lernen und was wirklich neues versuchen, aber das dauert wohl noch bis wir da handfeste Informationen haben ^^‘

  4. Wenn GOA nicht bald eine Lösung für Huss hat, wird War für mich auch bald sterben, so schade es ist.
    Wirklich schöne Übersicht über die MMO Welt. Tabula Rasa habe ich auch im Schrank, schade dass es eingestellt wurde.
    Wahrscheinlich werde ich Herr der Ringe anzocken, wenns mit War vorbei ist, oder einfach Sacred 2 kaufen, da liebäugel ich schon länger mit.

  5. Ich habe meine WAR-Leidenschaft um das Tabletop erweitert. Und ich werfe nun einen Blick in EVE Online. Aber da das ohne meine Freundin geschieht… ists ein anderes Spiel. Es läuft auch nur Nebenbei.

    Gerade seit wir seit 2 Wochen mit anderen Gilden zus. Bastionstreppen gehen usw. machts wieder Spaß. Und das Event ist auch das beste WAR-Event bisher.

    Grüße aus dem Pott,

    Yitu

  6. Nach Sothis letztem Beitrag bzw. Video zu Aion habe ich mir das mal näher angeschaut. Für mich macht das den besten Eindruck, der kommenden MMOs. „StarWars Online“ sieht auch Klasse aus. Aber das ist der Release noch in extrem weiter Ferne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: